BilderGalerien

2020/2021


Rund um den Frühling und Ostern

In diesem Jahr bleiben uns aufgrund der Situation, nur wenige Wochen um intensiv mit allen Kindern etwas erleben und diese genießen zu können.

Trotz allem machen wir das Beste daraus und haben zum Thema "Rund um den Frühling und Ostern" einige tolle Sachen gemacht, bevor es wieder in die Notbetreuung ging.

 

Hier ein paar tolle Eindrücke!!


Faschingsthema "Auf der Burg ist was los"

 

 

Unser diesjähriges Faschingsthema ist: "Auf der Burg ist was los"

Da dieses Jahr alles anders ist und wir nicht mit allen Kindern im Kindergarten feiern können, haben wir uns einige tolle Überraschungen für unsere Schlechinger Kinder überlegt. Unter anderem drehten wir ein Video, bei dem die Kinder erraten konnten, welcher Erzieher sich unter welchem Kostüm versteckt.



Vorweihnachtszeit im Haus für Kinder Schleching

Auch wenn unsere Adventszeit in diesem Jahr kürzer und anders war als sonst, haben wir uns davon die Weihnachtslaune nicht verderben lassen. Unsere Weihnachtliche Stimmung wurde uns mit vielen tollen Ideen des Elternbeirates, der Eltern und Kinder versüßt.

 

Wir bestimmten jeden Tag ein Sternenkind, welches den Adventskalender öffnete; der Nikolaus besuchte uns draußen auf dem Dorfplatz; wir bekamen vom Elternbeirat Adventskränze und Weihnachtswichteldekoration und das gesamte Team durfte sich über einen Adventskalender aller Eltern und Kinder freuen.

 

Zum letzten Tag bevor die Einrichtungen schließen mussten, ließen wir es uns nicht nehmen gemeinsam mit den Kindern eine kleine Weihnachtsfeier zu machen. Wir hörten uns die Geschichte "der Geburt Jesu" an und feierten danach mit Kinderpunsch und den Plätzchen, die jeder für sich von Zuhause mitbrachte, Weihnachten.

 

 


"Oh du heiliger Nikolo"

 

Am 07.12.20 gingen wir am Morgen spazieren, um uns auf die Suche nach unseren Nikolauslaternen zu machen.

Wir hofften sie irgendwo im Wald zu finden und das uns der Nikolaus dort etwas Kleines hineingesteckt hat.

Wir suchten und suchten, aber nirgends konnten wir sie finden.

Als wir am Dorfplatz ankamen, trauten wir unseren Augen kaum. Ein Engerl und der Nikolaus kamen uns entgegen.

Er erzählte uns eine Geschichte und erzählte uns was er übers Jahr im Kindergarten beobachten konnte.

Als Dankschön sangen wir ihm unsere Lieder "Staat, Staat jetzt ists Advent" und "Oh du Heiliger Nikolo".

 Zurück im Kindergarten, stand in jeder Gruppe ein Schlitten mit unseren Nikolauslaternen.

Das war eine schöne Überraschung und alle freuten sich sehr.

 

Wir feierten den Tag mit Punsch und Lebkuchen und einer gemütlichen Nikolausfeier.

 

 

 


St. Martin, St. Martin

Auch dieses Jahr haben wir am Mittwoch dem 11.11.2020 den Namenstag vom heiligen Martin gefeiert.

Dazu durften wir Kinder am Abend nochmal in den Kindergarten kommen- ganz alleine ohne Mama und Papa. Dort haben wir in den beiden Gruppen die Geschichte von der Mantelteilung als Rollenspiel nachgespielt bzw. als großes Legebild nachgestellt. Inzwischen ist es draußen schon ganz dunkel geworden und wir konnten sowohl in unserem Garten als auch in den Gruppenräumen unzählige Kerzen und Lichterketten bewundern. An festlich gedeckten Tischen haben wir uns bei Kinderpunsch und Lebkuchen gestärkt. Dann hieß es warm anziehen bevor wir uns mit unseren bunten, hellen Laternen auf den Weg machten. Laut singend zogen wir dann, vom Kindergarten über den Radweg, beim Carmine und der Schule vorbei zum Dorfplatz. Nachdem wir dort noch eine Ehrenrunde gedreht haben ging´s zurück in unseren hell erleuchteten Kindergarten, wo uns unsere Mama´s und Papa´s wieder abgeholt haben.

 

Es war ein rundum lustiger und schöner Abend im Kindergarten.

 


Wir feiern Erntedank

Zum Thema Erntedank wurde jeder Gruppenraum schön gestaltet.

Wir bastelten Äpfel/Birnen aus Ton- und Transparentpapier oder auch Papptellerkürbisse.

Am Erntedankfest dekorierten wir die Mitte unserer Morgenkreise und wir sprachen darüber, um was es beim Erntedank überhaupt geht und was man alles ernten kann. Danach ging jede Gruppe für sich, in die Kirche und bestaunte dort die Gaben.


Unser erster Ausflug zum Benno-Baum

 Nachdem das Wetter am Morgen schon so schön war, haben wir beschlossen uns sofort nach dem Morgenkreis den noch voll bepackten Rucksack auf den Rücken zu schnallen und uns auf den Weg in den Wald zu machen.

Am Gartentor warteten wir mit dem Bollerwagen darauf das es endlich los ging und von dort aus liefen wir Hand in Hand an der Kirche vorbei bis in die Schlechinger Au.

Dort standen am Straßenrand rießengroße Kastanienbäume, die sogar schon einige Kastanien fallen lassen haben. Diese sammelten wir mit vereinten Kräften zusammen und packten sie ein, damit wir im Kindergarten etwas Schönes machen konnten.

Vom Sammeln hatten wir natürlich Hunger bekommen und stärkten uns gleich, einige Meter weiter, bei einem Picknick.

Nachdem alle wieder genug Energie hatten um die letzten Meter durch den Wald zu wandern freuten wir uns als wir Benno-Baum durch die Sträucher sehen konnten.

Im Gänsemarsch, um so wenig Pflanzen wie möglich zu zertrampeln, wagten wir uns immer weiter in den Wald hinein.

Vor allem für die neuen Kinder gab es nun viel zu entdecken: Ein Tipi, ein Waldtrampolin aus Moos, am größten Baum – Bennobaum – hing sogar ein Seil zum Klettern. Von ganz oben rutschten einige mutig auf dem Popo nach ganz unten.

 

Das war ein Spaß!